Gps-ortung für flotte

Ein GPS-Flottenverfolgungssystem, manchmal auch als Flottenverfolgungstechnologie bezeichnet, sammelt standortbezogene Daten von Firmenfahrzeugen und nutzt sie, um Unternehmen mit nur einem Blick einen vollständigen Überblick über den Aufenthaltsort und die Ereignisse ihrer Flotte zu geben.

Einer Studie zufolge können GPS-Flottenmanagementsysteme die Produktivität Ihrer Flotte und die Fahrzeugauslastung um 10-15 % bzw. 15-20 % steigern und den Kraftstoffverbrauch um 20-25 %, die Leerlaufzeit um 20-30 %, die gefahrenen Kilometer um 5-10 % und die Überstunden um 10-15 % senken.

Darüber hinaus bringen diese GPS-basierten Systeme eine Arbeitsersparnis von 30 Minuten pro Tag und Fahrer. Darüber hinaus bieten GPS-Fahrzeugverfolgungssysteme mehr als nur Kosteneinsparungen und eine verbesserte Fahrzeugleistung.

Intelligente Flottenmanagementsysteme

GPS für Flottenmanagementsysteme nutzt die Telematik jedes einzelnen Fahrzeugs der Flotte, um die Sicherheit der Fahrer durch die Überwachung von Geschwindigkeitsüberschreitungen, starkem Bremsen und anderen riskanten Fahrgewohnheiten zu verbessern, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern und andere Umweltziele zu erreichen, die Fahrer effizienter zu dirigieren, um den Kundenservice und die Pünktlichkeit der Lieferungen zu verbessern, die Einnahmen zu steigern, indem mehr Aufträge angenommen werden, ohne dass zusätzliche Fahrer oder Fahrzeuge benötigt werden, und einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen, indem die Effizienz der Flotte insgesamt verbessert wird.

Die Telematik, die das intelligente Flottenmanagementsystem von heute bildet, hat sich weiterentwickelt und umfasst nun auch Motordiagnosegeräte (OBD), GPS, IoT-Geräte und -Sensoren, Cloud-Speicher und -Rechner sowie Datennetze der vierten Generation.

Die GPS-Verfolgung hat viele Anwendungen hervorgebracht. Eine der wichtigsten Anwendungen ist die Fahrzeugverfolgung in Echtzeit.

Anlagenverfolgung mit GPS und IoT-Geräten

Für Logistikunternehmen ist die Verfolgung des Standorts eines Fahrzeugs ebenso wichtig wie die Verfolgung der darin befindlichen Güter.

Mit Hilfe von GPS- und IoT-Geräten und -Sensoren, die in und um feste und mobile Anlagen installiert sind, wie z. B. Anhänger, Generatoren und andere Großgeräte, können Logistikunternehmen den Standort ihrer Anlagen in Echtzeit im Feld oder auf der Straße verfolgen.

Dies geschieht auf die gleiche Weise, wie Flottenunternehmen ihre Fahrzeuge in Echtzeit verfolgen, wie oben erläutert.

Datenberichterstattung und -analyse

Zusätzlich zu den Daten, die in Echtzeit in das GPS-Flotten-, Leistungs- und Anlagenverfolgungssystem eingespeist werden, werden viele Daten sowohl lokal in den Fahrzeugen als auch im Cloud-Speicher gespeichert.

Auch wenn ein Pessimist die Daten nicht für sinnvoll hält und sie wegwirft, um Platz für weitere Daten zu schaffen, können die Daten in tabellarischer Form interessante Einblicke in den Betrieb einer Flotte geben.

Moderne Analysesoftware kann die Daten tabellarisch aufbereiten und Ihnen interessante Fakten und Zahlen in Form von interaktiven Diagrammen über den Fortschritt oder den Rückgang Ihres Betriebs zeigen.

Zum Beispiel den Kraftstoffverbrauch Ihrer Flotte im letzten Monat im Vergleich zu diesem Monat.

Das Problem ist, dass ein Großteil der vom Flottentelematiksystem gemeldeten Daten Rohdaten sind. Das heißt, eine Analysesoftware kann sie nicht lesen. Sind diese Daten überhaupt etwas wert?

 

Mit ‚Big Data‘ haben Sie die Kontrolle

Im Laufe der Zeit können die rohen, vermeintlich nutzlosen Daten aus der Fahrzeugtelematik leicht ein Volumen von Hunderten von TB erreichen, sogar PB. Durch den Einsatz von Big-Data-Techniken geben Ihnen die robusten Berichtsfunktionen des GPS-Flottenmanagements einen umfassenden Überblick über die Leistung Ihrer Flotte.

Flottenmanagementsysteme verfügen in der Regel über zahlreiche integrierte Berichte mit detaillierten Daten zu allen Aspekten: Benzinverbrauch, Leerlaufzeiten, Emissionen, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Flottenaktivitäten und vieles mehr.

Diese Berichte ermöglichen eine bessere Analyse und Entscheidungsfindung, da die Flottenadministratoren die Daten so einrichten und verwalten können, dass sie ihren speziellen Anforderungen an das Flottenmanagement entsprechen.

Benachrichtigungen in Echtzeit, auf die Sie sofort reagieren können

Zur Verbesserung des Überblicks über die Situation der Flottenfahrzeuge und ihrer Fahrer bieten GPS-Systeme Echtzeitwarnungen, die es den Verwaltern ermöglichen, anstehende Managemententscheidungen sofort auf den Tisch zu bringen.

Wenn z. B. ein Fahrzeug die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsgrenzen überschreitet, sendet das GPS-System eine Benachrichtigung an das Smartphone des Flottenmanagers, der dann sofort geeignete Maßnahmen ergreifen kann.

Probleme, die ein Fahrzeugflottenverfolgungssystem löst

Das Flottenmanagementsystem mit GPS-Ortung löst mehrere Probleme im Zusammenhang mit dem Flottenmanagement. Schauen wir uns diese nacheinander genauer an.

Senkung der Kosten

Der GPS-Tracker für das Flottenmanagement senkt die Gesamtkosten Ihrer Flotte auf verschiedene Weise. Er reduziert den globalen Kraftstoffverbrauch und den Verwaltungsaufwand. Außerdem wird die Position des Fahrers in Echtzeit verfolgt, so dass kein Telefonanruf mehr nötig ist und die Versicherungsprämien sinken.

Das Tracker-Flottenmanagementsystem senkt auch Kosten, indem es ein Auge auf unterlassene Wartung, Verschleiß und aggressives Fahrverhalten wirft.

Reduziert den Papierkram

Das Flottenverfolgungssystem ermöglicht die Digitalisierung der Flottendokumentation. Diese Umwandlung ermöglicht es Ihnen, völlig papierlos zu werden, was Ihnen lästige und langwierige Verwaltungsarbeit ersparen kann.

Überwachung der Fahrzeugnutzung

Das Flottenmanagementsystem überwacht die Nutzung der Fahrzeuge, um zu prüfen, ob unzulässige Aktivitäten wie Umwege stattfinden.

Es implementiert auch Add-ons zur Fahreridentifikation, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Fahrer die Fahrzeuge nutzen.

Effiziente Arbeitsorganisation

Das Flottenmanagement-Trackingsystem hilft Ihnen dabei, die Arbeitszeiten im Auge zu behalten. Es kümmert sich auch um die Zuweisung von Aufträgen.

Darüber hinaus können Sie mit dem Flottenmanagement-Trackingsystem Ihre Routen so planen, dass sie kraftstoffsparend und mit weniger Verkehr sind.